Not so basic basics sind meine Lieblingsteile. Was ich damit meine? Weisse Tees, schwarze Blazer und Jeans – die aber nur auf den ersten Blick wie ein schlichter Klassiker aussehen. Mit einem subtilen Twist wird aus solchen Basics nämlich ein ganz besonderes Must-have.

Denimrock mit Abnähern

Mein neuestes DIY-Opfer und absolut typisches Basic ist ein schlichter Jeans-Mini. Perfekt eignet sich hier ein Rock, der einem ein oder zwei Nummern zu groß ist – denn er wird an den Seitennähten jeweils um zwei Zentimeter enger genäht.

DIY: So geht’s

Alles, was du brauchst, ist ein zu weiter Jeansminirock, Stecknadeln, Nähgarn und eine Nähmaschine. Vor dem Nähen darauf achten, eine starke Nadel einzusetzen- Jeansstoff ist nämlich sehr resistent.

Beim Jeansrock als erstes den Bund abschneiden sowie knapp über dem unteren Saum entlangschneiden. So entseht ein lässiger used Effekt. Dann auf beiden Seiten mit Stecknadeln vonvon der Taille bis zum Saum im 2- Zentimeter Abstand abstecken.

Entlang dieser Linie feststeppen. So bleibt nach außen hin ein abstehender Saum. Fertig!

Advertisements
Posted by:estelleadeline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s