Woher ich meine DIY-Ideen habe?

Inspirationen für meine DIY Projekte lauern an jeder Ecke. Ich liebe es, Menschen zu beobachten. Ihren Stil, ihre Bewegungen, ihre Kleidung. Manchmal ist es ein kleines Detail oder die Farbe eines Schmuckstückes, das mich fasziniert. Manchmal ist es ein extravagantes Outfit, dass sich aus der Masse abhebt. Es reicht auch oft ein gelungenes Werbeplakat, die Menükarte in einem Café oder das Tapetenmuster bei einer Freundin – und schwupp, schon ist er da: Der Wunsch, etwas eigenes zu gestalten, zu kreieren, zum Leben zu erwecken. Als Modemädchen stecke ich meine Nase zudem natürlich gerne in Modeillustrierte, surfe auf Modeblogs und frühstücke nicht Müsli, sondern mein Instagram-Feed. Eine tolles Pèle-mèle an Inspirationen, das ich hier mit euch regelmäßig teilen möchte.

In diesem Sinne: RUNTERSCROLLEN, INSPIRIEREN LASSEN, NACHMACHEN!

Bisous,Mlle estelle

 

 

  • Hey, du hast da ’n Loch… Richtig gesehen. Und nicht nur eins. Denn mit ein paar Scherenschnitten wird ein langweiliger Sweater plötzlich zum Lieblingsteil!
  • Oh, Carmen! Schulter frei, bitte! Solange noch etwas Sonne schient, zeigen wir nackte Schultern. Wird es kälter, ziehen wir einfach einen engen Rollkragenpullover drunter. Hot an Chiara Ferragni? Ich zeige dir in diesem DIY Tutorial, wie du dir das süße Off-Shoulder-Top selbst machen kannst – aus einem alten Männerhemd! Jetzt reinklicken und nachmachen!

 

 

  • Ob mir irgendwann die DIY-Ideen ausgehen? NEVER EVER! Eine Antwort, die sich übrigens auch hervorragend auf Jeans sticken lässt…

ts02m24kmdt_zoom_m_4

source: Topshop.de

 

 

 

  • Halbe Sache, tolle Sache: Zwei Blusen am Rücken Diagonal zerschneiden und  eine linke mit einer rechten Hälfte zusammennähen – vorne wird ganz einfach zugeknöpft. Sehr, sehr nice.

Yes or YAY? @notjessfashion

A post shared by OOTD Magazine (@ootdmagazine) on Sep 5, 2016 at 2:09am PDT

 

  • OMG, das erinnert an Kindergartenzeiten: Dicke, farbenfrohe Scrunches, die zarte Löckchen zusammen hielten. Was sich nicht geändert hat? Ich will sie immer noch haben! Aber vielleicht in einem schönen Samtstoff… klingt nach ganz viel Trendpotential für den Herbst!

 

  • Auch ein schöner Rücken kann entzücken! Dass Chiara Ferragni in Dior umwerfend aussieht, ist kein Wunder. Doch ein solches Strap-Top zum Binden ist gar nicht so schwer selbst zu machen! Was man braucht ist ein hochgeschlossenes Top und Bänder oder Borten, eine Schere und… Okay, ich stecke schon halb im Tutorial. Coming soon!

 

  • So Swan! Gibt es etwas besseres, als aus langweiligen Hemdkragen etwas ganz besonderes zu zaubern? Definitiv nicht! Nachdem ich meinen Kragen schon bestickt habe, steht als nächstes das Aufsticken süßer Patches an.

 

  • I like it RAW! Nein, nicht mein Steak – sondern dan Saum meiner Jeanshosen – und Hemden. Ein DIY Trend, der super einfach zum Nachmachen ist, aber für maximalen Effekt sorgt!

This look!!! ✂️❤️✂️ #diy #mademoiself #inspiration #jeans #rawcut

A post shared by Mademoiself (@mademoiself) on Jul 14, 2016 at 11:01pm PDT

 

  • Paris MEN Fashion Week ’16: Was wir unseren Jungs aus dem Schrank stibitzen sollten? Klare Sache: Ihre entzückenden Alternativen zu Krawatten & Fliegen. Oder am Besten ihren kompletten Gucci-Look. Die kuscheligen Pompoms und zarten Schleifchen rufen geradezu danach, auch an unseren Blusenkrägen zu baumeln. Werden sie ganz bald! Denn sie stehen ganz weit oben auf meiner #mademoiself DIY-Liste.

 

  • TRUE LOVE: Adiletten sind wieder salonfähig! Jetzt schlappen sie nicht mehr durch die Freibäder, sondern durch die Modemetropolen. Und einen neuen Look haben sich die Klassiker auch verpassen lassen: Auf den Gummischlappen prangen jetzt Liebesbekundungen, Vornamen oder Lieblings-Hashtags. MUST-HAVE des Sommers, so viel steht fest. Dazu kann ich nur sagen: DIY-Tutorial garantiert!

 

 

  • Wie wundersam wunderschön: Alte Jeans werden jetzt einfach zu Shorts abgeschnitten. DOCH STOPP: Die Hosentaschen bleiben bestehen und gut sichtbar. Mega cool, mega stylisch und vor allem: Mega leicht nachzumachen! #DIYinspiration

@mardouanddean shorts💙 with customized pockets😱

A post shared by Monique Delapierre (@monique_delapierre) on Jun 2, 2016 at 8:08am PDT

 

  • Rekonstruierte Blusen mit Volants oder Trompetenärmeln sind DAS MUST-HAVE des Sommers. Wie ihr euch selbst das Trend-Piece zaubert, erfahrt ihr hier in meinem Tutorial. Wie Modemädchen es kombinieren, seht ihr hier:

This shirt please🙌🏻 @chrisellelim

A post shared by Monique Delapierre (@monique_delapierre) on Jun 21, 2016 at 3:26am PDT

 

 

  • Das unterste nach oben: Modemädchen tragen jetzt Dessous au-dessus! Heißt: Wickel-Tops und BHs werden über Hemdblusenkleidern und Shirts getragen. Wirkt besonders? Ja! Besonders toll! Deshalb rückt ein solches DIY Wickel-Top ganz weit nach oben auf meiner Inspirationsliste.

 

 

Photo by Julien Boudet / @bleumode

A post shared by STREET STYLE (@streetstyled) on Mar 7, 2016 at 6:27pm PST

  • Im POM-POM-Wahn:Wie cool ist das denn! Die süßen Bommel trägt man jetzt nicht nur auf Sandalen oder Heels, sondern all over Booties. Klingt nach einem tollen DIY Projekt, oder?
  • #CrushOfTheDay: Taschen waren gestern, jetzt trägt man BOXEN! Die süßen Box-Clutches sind besonders dann ein Hingucker, wenn sie eine ganz persönliche Nachricht transportieren. Klingt gut? Finde ich auch. Deshalb gehören die Box-Clutches mit Statements definitiv zu meinen nächsten DIY-Projekten. Wie ich sie kombinieren würde, seht ihr übrigens hier!
  • Mein absoluter Lieblings-Trend für den Frühling: Blusen mit TROMPETENÄRMELN! Wie gut die neuen Must-Haves aussehen, zeigen Streetstyles auf Instagram (siehe unten). In meinem Artikel auf Instyle.de zeige ich euch passend dazu, wie man die aufgepeppten Blusen am besten trägt – tagsüber im Café, im Büro oder abends zum Feiern. Klickt euch rein!

http://www.instyle.de/fashion/trompetenaermel

 

trompetenärmel
Auf Instyle.de zeige ich euch die besten Looks mit den neuen Blusen. Hier lesen!

 

  • New York, New York…mit diesem Hammer-Look hat man überall Big Apple Feeling. Perfekt für Fernweh-Fashionistas!
  • Ein schlichtes Shirt übrig? Dann habe ich hier DEN perfekten Spruch, um es zum absoluten Hingucker zu machen…
  • Ah, it’s all about denim! Es gibt kaum ein Teil, das man so vielfältig umstylen kann wie Jeans. Hier ein paar supersüße Varianten…die man am liebsten alle sofort nachmachen möchte!

Ein Film-Vorgeschmack aus meinem DIY Tutorial – coming soon!

 

  • Manchmal reichen ein paar Handgriffe, um aus einer schlichten Jeans ein Wahnsinnsteil zu machen. Patches kaufen und ab die Post! Wie einfach das geht, seht ihr hier  in meinem DIY Tutorial!

 

 

Advertisements
Posted by:estelleadeline

One thought on “Editor’s Fashion Inspirations

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s